Einweggeschirr für Imbissbude, Catering uvm.

Längst ist das Klischee, dass Einweggeschirr ausschließlich von Imbissstandbetreibern eingesetzt wird, Vergangenheit. Heute werden diese praktischen Helfer auch in der gehobenen Gastronomie, wie zum Beispiel beim Catering, verwendet.

Einweggeschirr ermöglicht die Erfüllung von hohen Hygienestandards

Einweggeschirr bietet den Vorteil, dass es nur einmalig verwendet und anschließend entsorgt wird. Für den Anbieter von Speisen und Getränken ergibt sich dadurch eine enorme Zeitersparnis, da das Geschirr nicht gespült werden muss. Der Kunde genießt dadurch hohe hygienische Standards und Sauberkeit. Einweggeschirr aus Pappe kann ebenso wie Einweggeschirr aus Kunststoff nach Gebrauch problemlos der Wiederverwertung zugeführt werden. Für noch mehr ökologisches Bewusstsein gibt es hochwertiges Bio-Einweggeschirr aus PLA, Bio-Kunststoff oder Holz. Sollen Speisen länger warm bleiben, wie zum Beispiel beim Catering, so eignet sich das Einweggeschirr aus Aluminium besonders gut dafür. In den Aluschalen und –tellern bleibt die Wärme länger erhalten. Für das Catering gibt es auch Verpackungsbecher & Salatschalen in verschiedenen Ausführungen. So können Salate, Suppen oder auch Desserts problemlos transportiert werden. Nicht nur für Kinderfeste optimal geeignet ist buntes Partygeschirr. In kräftigen Farben bringen Teller, Becher und Bestecke Heiterkeit auf den Tisch. Einfaches Handling mit Einweggeschirr, Teller, Schalen, Becher, Servierplatten uvm. bestehen aus hochwertigen und stabilen Materialien, sodass sie ein sicherer Aufbewahrungsplatz für Speisen und Getränke aller Art sind. Zum Anrichten der Speisen ist das Einweggeschirr schnell zur Hand. Diese lassen sich damit sauber und hygienisch servieren. Nach dem Gebrauch wird das Einweggeschirr entsorgt oder der Wiederverwertung zugeführt. Zerbrochene Teller und Scherben? Mit Einweggeschirr aus Kunststoff, Alu, Pappe oder Holz weder in der Küche noch bei Tisch ein Thema.
Zur klassischen Ansicht wechseln