Dieser Shop verwendet Cookies. Wenn Sie auf dieser Seite bleiben stimmen Sie unseren Cookie-Richtlinien zu. Ich stimme zu
Kundenbewertungen von www.gastro4all.de einsehen

Welcher Wein zu welchem Essen?

Wer kennt nicht die Faustregel, weißer Wein passt zu weißem Fleisch und Rotwein zu rotem Fleisch? Im Grunde kann man mit dieser Richtlinie nichts falsch machen. Doch es spricht nichts dagegen, einen guten Rotwein zu Huhn zu servieren. Für ein perfektes Dinner runden Sie Ihr Menü mit einem passenden Wein ab. Natürlich obliegt die endgültige Entscheidung bei Ihnen als Gastgeber.

 

Die richtige Weinbegleitung zu jedem Gang

Hier ist Individualität gefragt. Sie haben die Speisenfolge für das geplante Essen festgelegt? Dann fehlt nur noch der richtige Wein und die passenden Gläser, Auch hier gilt, je eindrucksvoller serviert umso nachhaltiger der Gesamteindruck. Rotweine aus dem Dekanter machen immer einen guten Eindruck! Wie beim Essen beginnt auch die Weinauswahl mit einem leichten Wein. Mit jedem Gang wird auch der Wein kraftvoller. Denken Sie bereits beim Zusammenstellen des Menüs an den Wein. Denn auch das Tischgedeck richtet sich danach. Vergessen Sie nicht, Rot- und Weißweingläser, aber auch ein Wasserglas auf den Tisch zu stellen.

Die Vorspeise kredenzen Sie mit einem leichten Weißwein. Rotwein zu Gänselebergerichten oder auch mit ein Glas Champagner liegen Sie auch stets richtig. Vielfältiger sind die Hauptgerichte. Nach der Faustregel Weiß zu Weiß bzw. Rot zu Rot ist eine erste Vorentscheidung schnell getroffen. Lassen Sie sich durch die große Auswahl nicht verunsichern.

 

Nachstehend finden sie ein paar Tipps, wie Sie die perfekte Harmonie zwischen Essen und Wein schaffen, auch wenn Sie kein Weinkenner sind:  

  

  • Wein und Fleisch harmonieren nach ihrer Farbe.
  • Wählen Sie bei stärker würzigen Gerichten einen kräftigeren Wein und richten Sie dem Wein entsprechend die Weingläser her.
  • Wein und Fisch gehören zusammen. Mit einem Weißwein wie dem Weißburgunder oder einem leichten Riesling mit säuerlichem Aroma finden Sie eine tolle Kombination.
  • Für Grillgerichte empfehlen sich Weine mit kräftigem Aroma. Der Wein wird so gewählt, dass er mit den Röstaromen des Grillgutes und den stark gewürzten Speisen mithalten kann. Trockene, aromatische Weine wie der Chardonnay passen sehr gut zu Grillfleisch. Servieren Sie zu zart gegrilltem Gemüse fruchtige Sommerweine wie den Rosé.

 

 

Perfekte Harmonie zwischen Wein & Gericht

Kreieren Sie nach Ihrem Geschmack Variationen aus Speisen und Weinen. Sorgen Sie dafür, dass der Geschmack des Essens vom Wein unterstrichen wird und nicht eines im Vordergrund steht. Mit dem Wein verstärken Sie die Wirkung von Gewürzen. Gleichzeitig erhöht der Wein die Geschmackswahrnehmung. Wein passt zu jedem Essen. Es geht aber um das Essen - der Wein macht das Dinner vollkommen. Lassen Sie Platz für Kreativität und treffen Sie Ihre eigenen Entscheidungen. Regeln und Empfehlungen zum Trotz ist es ein Erlebnis, experimentierfreudig die unterschiedlichsten Kombinationen auszuprobieren und sich von neuen Geschmäckern überraschen zu lassen.

 

 

Zur klassischen Ansicht wechseln