Dieser Shop verwendet Cookies. Wenn Sie auf dieser Seite bleiben stimmen Sie unseren Cookie-Richtlinien zu. Ich stimme zu
Kundenbewertungen von www.gastro4all.de einsehen

 

An der Bar, im Restaurant und auch zu Hause sind schöne Gläser unverzichtbar!

Ihnen kommt eine ebenso große Bedeutung zu wie den Zutaten für das Getränk selbst. Warum aber gibt es unterschiedliche Gläser? Die individuelle Form der Gläser beeinflusst nicht nur die optische Wahrnehmung beim Trinken, sie wirkt sich auch auf den Geschmack aus. Form und Farbe lassen den Inhalt besser zur Geltung kommen. Daher kommt nicht nur in der gehobenen Gastronomie dem passenden Glas eine große Bedeutung zu. Auch zu Hause bereitet ein schön gedeckter Tisch mit den richtigen Gläsern viel Freude.

 

 

Das Bierglas

Biergläser haben ihre Form aus trinktechnischen Gründen und erhöhen die Geschmackswahrnehmung und Handhabung. Der Willybecher ist ein typisches Bier-Glas. Es ist doppelkonig und wird oben leicht bauchig. Diese Gläser bieten eine gute Stand- und Formfestigkeit. Das Weizenbierglas hat die klassische Form für Weißbier, wird aber auch für andere Biergetränke wie z.B. Radler gerne verwendet. Um den Ausschank zu vereinfachen gibt es bei einem Bierglas Füllstriche für das optimale Biermaß.

 

Weißweinglas & Rotweinglas

Weingläser gehören auf jeden schön gedeckten Tisch. Zu jedem Anlass! Hinsichtlich Optik sind sich Weiß- und Rotweingläser ähnlich, Unterschiede gibt es aber dennoch: Weißweingläser sind generell kleiner als die sehr bauchigen und eher riesig anmutenden Rotweingläser. Der Größenunterschied ist wichtig, damit sich das Aroma des Rotweines besser entfalten kann. Außerdem behält der Rotwein im großen Weinglas besser seine warme Temperatur. Mit dem richtigen Weinglas stimulieren Sie nicht nur Geschmacksregionen auf der Zunge, sondern ebenso die Sinneswahrnehmung über das Auge für ein insgesamt optimales Geschmackserlebnis der Sinne. 

 

Sekt-, Schnaps- und Cocktailglas

Ähnlich wie das Weinglas sieht auch das Sektglas aus. Sektgläser sind hohe, nach unten konisch zulaufende Gläser mit einem meist kurzen Stiel. Schön anzusehen ist es, wenn der edle Rebensaft herrlich im Glas prickelt.

Der Schnaps wird heute in einem Stamperl gereicht, Cognac wird in einem Schwenker serviert. Wie auch bei Wein & Co. ist es ebenfalls bei Spirituosen wichtig, dass sich der Inhalt im gewählten Glas voll entfalten kann. Verengung der Glasarten sind gewollt ist wichtig, damit sich die Aromastoffe konzentrieren können. Das Whiskey-Glas ist eher einfach und schlicht gehalten, ebenso Longdrinkgläser die meist mehr Inhalt fassen und somit nach Lust und Laune ausdekoriert werden können.

Die größte Auswahl gibt es wohl bei Cocktail-Gläsern. Für die verschiedenen Cocktails gibt es auch hier ganz unterschiedliche Glasformen. Mit diesen ist es möglich, für jedes Getränk eine passende Umhüllung zu finden. Mit langem Stiel, mit kurzem Stiel, mit hohem Rand, mit kurzem Rand, schmal oder bauchig, auch ein konisches Glas liegt immer im Trend. In Cocktail-Gläsern kommen alkoholfreie wie auch alkoholische Getränke bestens zur Geltung und können in diesen wunder schön dekoriert werden. Lassen Sie Ihrer Phantasie freien Lauf! 

Auf einen schön gedeckten Tisch gehört immer ein Glas. Oder mehrere! Häufig steht neben dem Wasserglas auch ein passendes Weinglas. Mit schönen Gläsern lässt sich der Tisch optisch aufwerten, Ihre Gäste werden sich wohlfühlen und am Ende steht ein gelungener Abend!


 

 

 

Zur klassischen Ansicht wechseln